Quinoa-Mangold-Laibchen mit Curry

by Dani

Quinoa-Mangold-Laibchen mit Curry

Quinoa-Mangold-Laibchen mit Curry Laibchen, Pfannengerichte & Co. Quinoa-Mangold-Laibchen mit Curry European Rezept drucken
Portionen: ca. 9 Laibchen Zeitaufwand:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

ZUTATEN

  • 100 g Quinoa
  • 50 g Mangold
  • 1 große Karotte
  • 2 Eier
  • 1/2 Würfel Feta (ca. 100 g)
  • 3 EL Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel)
  • 1 TL Currypulver
  • Salz, Pfeffer
  • Rapsöl

SO WIRD'S GEMACHT

  1. Den Quinoa in einem Sieb waschen und anschließend in der doppelten Menge Wasser ca. 15 Minuten köcheln lassen. Dann beiseite stellen.
  2. In der Zwischenzeit die Karotte schälen und grob raspeln. Den Mangold von den groben Stielen entfernen und klein schneiden.
  3. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Mangold darin ein paar Minuten zusammenfallen lassen.
  4. Nun zum Quinoa den Feta hineinbröseln und mit geraspelter Karotte, Mangold, Eiern, Mehl und den Gewürzen vermischen. Alles gut verrühren und dann mit der Hand Laibchen formen. Wenn der Teig etwas zu weich bzw. matschig ist, evtl. etwas mehr Mehl verwenden.
  5. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und die Laibchen darin beidseitig goldbraun anbraten.

ANMERKUNGEN von der GAUMENSPIELEREI

Die Laibchen halten sich ein paar Tage und lassen sich warm oder kalt genießen! Die Laibchen funktionieren auch super mit Quinoa, den man am Vortag zu viel gekocht hat.

Das könnte dir auch gefallen